© 2018, Jenny B's Tattoo & Piercing

  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

Seminare 29.11.19 16-22 Uhr

Cover Up als neue Spielart des Tätowierens

Das Thema Cover Up ist nicht erst seit “Horrortattoo” in der breiten Öffentlichkeit und damit in den meisten Tattoostudios angekommen. Um rauchende Köpfe bei der Lösungsfindung zu supporten, bietet Ben Trübner das Seminar “...” an, um den Weg zum Cover Up in realistischer Arbeitsweise zu erleichtern.

Das Seminar teilt sich in drei Abschnitte: die Vorbereitung, das Tätowieren und das Nachbereiten.

Intensiviert wird im ersten Teil die Voraussetzungen: Inspektion der Haut und Betrachtung des Körperflusses, wieviele Schwarzflächen sind nötig und wo sind sie zu platzieren. Zudem ist es wichtig, welches Design gewählt wird und welche Farbparameter essentiell sind. Ben wird auch über seine Techniken bei der Umsetzung sprechen, welches Material er empfiehlt, welche Effekte er nutzt und wie wichtig eine richtige Sättigung ist.

Im zweiten Teil richtet er den Fokus auf den Vorgang des Tätowierens an sich und was es zu beachten gibt, z.B. Rötungen und entsprechender Umgang mit der Haut. Die Reihenfolge der Arbeitsschritte wird besprochen, genauso wie Techniken zur guten Saturation, Blending, Weißfinish und Kontrast.

Das Thema “Nachbearbeitung und Nachstich” umfasst Block 3 und gibt Tipps zur Pflege generell und Hinweise im Bezug auf eine eventuelle Nacharbeitung und Nachkontrastierung. 

Ben wird mit einem Model vor Ort seine Theorie in die Praxis umsetzen.

Es können maximal 25 Personen an dem Seminar teilnehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt 150,-

Coil machine theory, setup and adjustment

Das Seminar wird in englischer Sprache gehalten.

 

Juan Pardo baut seit 2011 Tattoomaschinen selbst, um das Verständnis des alltäglichen Arbeitsgerätes zu vertiefen.

In diesem Seminar wird er den Teilnehmenden näher bringen, wie man eine Spulenmaschine einstellt, damit sie nach den eigenen Bedürfnissen läuft, sowie Grundlagen zur Reparatur: So sollen Tätowierende autark im Handling werden. Juan wird auch eigens für die Teilnehmenden ein Tool Kit zusammenstellen, mit dem auch in Zukunft an der eigenen Spule geschraubt werden kann. Zu finden wird darin u.a. sein: ein Exzerpt der Theorie, spring cutter, spring punsh, washers, etc.

Er wird eine große Bandbreite an Theorie abdecken, z.B. spring cutting and tension, armature bar setup, gap and contact point und coil washers.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten dieses Seminar zu besuchen:

 

  1. Du bringst Deine eigene Maschine mit, die nicht ganz rund läuft und eine neue Einstellung braucht, eventuell müssen auch kleinere Reparaturen vorgenommen werden. Wichtig ist, dass die Maschine nicht komplett unbenutztbar ist, sondern alles im Rahmen des Workshops bleibt (Teilnahmegebühr 300,-).

  2. Du bekommst von Juan eine custom Maschine, die Du in dem Seminar selbst zusammenbaust und einstellst (Teilnahmegebühr 500,- inkl. Maschine).

 

Teilnehmeranzahl max. 10 Personen.

Gib bei der Anmeldung bitte an, welche Variante Du gerne buchen möchtest.

Advanced techniques of high quality application

Das Seminar wird in englischer Sprache gehalten.

 

Walter Montero ist mittlerweile seit 17 Jahren als Tätowierer aktiv und schon lange als internationale Größe anerkannt. Seine Werke, die sich im Bereich (Sur-)Realismus und Grafik bewegen, sind eine brilliante Kombination aus Form, Farbe und Konzept – einen echten Montero erkennt man eben.

Auf seinem Weg hat er seine Art zu arbeiten stets optimiert, spricht aber selbst immer davon, noch lange nicht perfekt zu sein.

In diesem Seminar erklärt er Schritt für Schritt, wie er seine vielschichtigen Konzepte entwickelt und letztlich als Kunstwerk unter die Haut bringt.

U.a. legt er den Fokus bei diesem Seminar auf die Verbindung von Kunde und Künstler, denn erst in einer optimalen Konstellation findet er den richtigen Weg für ein einzigartiges Tattookonzept. Die Entstehung eines Designs wird Thema, sowie die Beachtung der anatomischen Gegebenheiten am Kunden direkt.

Er wird erklären wie er in der Farbauswahl vorgeht – auch im Bezug auf den Hautton des Kunden - und wie letztendlich Farbe eingearbeitet werden muss, um tiefe Schwarztöne und leuchtende Farben zu erziehlen.

Wenn die Zeit reicht, wird er selbst vor Ort tätowieren, seine Technik in action anwenden und die Gelegenheit anbieten, auch abgeheilte Tätowierungen von ihm direkt vor Ort zu begutachten.

 

Max. 30 Teilnehmer, die Teilnahmegebühr beträgt 250,-

Sebastian Domaschke - Formbewusstsein

ACHTUNG: Dieses Seminar findet am SAMSTAG, 30.11., um 14 Uhr statt!

 

Themen: Ganzheitliche Tätowierung, Motivfindung, Aquarelltechnik

 

Mit seinem Konzept der "Ganzheitlichen Tätowierung" stellt Sebastian Domaschke inhaltliche Tiefe konsequent in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Gemeinsam mit seiner ausgewählten Kundschaft geht er in einem einzigartigen Schaffensprozess auf Sinn- und Motivsuche - das Ergebnis sind Arbeiten von ungewöhnlicher Stärke und spiritueller Tiefe. Ausgehend von den Leitprinzipien und der Haltung hinter seiner Tätowierkunst gibt Sebastian Einblicke in seine Philosophie und Vorgehensweise. Anhand von Tarot erklärt er, wie die ikonischen Bildwelten zur Motivfindung genutzt werden können und warum ihre Symbolkraft die Ausgangsbasis für seine Ideenfindung darstellt.

 

In dem Seminar „Formbewusstsein“ steht aber vor allem der handwerkliche Aspekt im Vordergrund. Nach einer kurzen Einführung in die Idee der ganzheitlichen Tätowierung, sowie dem Prozess der Motivfindung, werden Grundlagen der Aquarelltechnik vermittelt. Im Hauptteil vertiefen die Teilnehmer/innen ihr Zeichenfähigkeiten, indem sie ein selbstgewähltes Motiv aus Sebastians Flash-Reihe „Major Arcana“ in ihrem eigenen Stil neu interpretieren. Dabei legt Sebastian einen besonderen Schwerpunkt auf das Miteinander und den gemeinschaftlichen Austausch.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt. Das Material wird gestellt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 150,-

Training: Hygienisch sicher stechen

Wichtig: Professionelle Hygiene ist für Dein Tattoo-Business unverzichtbar, denn die gesetzlichen Rahmenbedingungen werden immer umfangreicher und die Überwachungen durch die Gesundheitsämter häufiger. Wenn Du Dich, Deine Kunden und Dein Business schützen willst, solltest Du die aktuellen Anforderungen kennen und im Arbeitsumfeld souverän umsetzen können.

Praxisnah: Das Training „Hygienisch sicher stechen“ schult Dich als professionellen Tätowierer und Piercer zu aktuellen Anforderungen an die Hygiene. Praxisnah erfährst Du, wie sich ein gutes Hygienemanagement in Deinem Arbeitsalltag verwirklichen lässt.

Umfassend: Nach einer Einführung in aktuelle Normen und Vorschriften lernst Du die wichtigsten Krankheitserreger und Übertragungswege kennen. Danach geht es direkt in Dein Arbeitsumfeld: Der Referent der EQmed – das Beratungs- und Schulungsunternehmen des Hygiene-Spezialisten Dr. Schumacher – erläutert, was bei den Räumlichkeiten und der Ausstattung zu beachten ist. Außerdem im Fokus: Wie Du Deinen Arbeitsplatz richtig vorbereitest und welche Desinfektionsmaßnahmen warum, wie und wann durchzuführen sind. Von der Hände- bis zur Hautdesinfektion, von der Flächenhygiene bis zur Instrumentenaufbereitung: Nach diesem Training bist du sicher bei der Auswahl der erforderlichen Desinfektionsmittel und im Umgang mit den jeweiligen Produkten. Weiterer Vorteil: Du gewinnst nicht nur Sicherheit im Arbeitsalltag, sondern erhältst auch eine Vorbereitung auf behördliche Prüfungen.

Termine:

29.11. 2019 16:00 – 17:30 Uhr

29.11. 2019 18:00 – 19:30 Uhr

Es können maximal 25 Personen an dem Training teilnehmen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 49,00 € und wird vor Ort erhoben.

Anmeldung bitte bis zum 13.11.19.